Pfarrgemeinde St. Johannes d.T. Ratheim 

und unsere Gemeinschaft der Gemeinden

Logo PfarrkirchePfarrgemeinde
St. Johannes d.T.
Ratheim

Ansprechpartner    Pfarrleben    GdG    Gruppen    Geschichte    Bilder    IMPRESSUM

Pfarreirat

von Helmut Winkens
 


Logo des Ratheimer Pfarreirats  

Was ist der Pfarreirat?

Bereits beim II. Vatikanischen Konzil (1962-65) wurde die allgemeine Überzeugung niedergelegt, dass alle Christen eine gemeinsame Verantwortung haben. Dies zeigte sich im damals ebenfalls eingerichteten Instrument des Pfarrgemeinderates in besonderer Weise. Mit der Neuordnung der pastoralen Aufgaben im Jahre 2013 fand eine Aufgabentrennung statt: alle lokalen Belange einer Pfarrei werden in ihrem Pfarreirat bearbeitet, für übergeordnete Belange, die die gesamte Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) betreffen, ist der GdG-Rat zuständig.

Unser Ratheimer Pfarreirat ist also ein kirchliches Leitungsgremium. Hier können sechs von der Gemeinde gewählte Vertreter mitbestimmen, welche Pläne in der Pfarrei verwirklicht und welche Ziele angestrebt werden sollen. Der Pfarreirat wird von den Gemeindemitgliedern für vier Jahre gewählt.

Neben den gewählten Personen können auch besonders engagierte oder sachkundige Personen aus der Pfarrgemeinde zu Mitgliedern ernannt werden. Ein Vertreter des Pastoralteams unserer Gemeinschaft der Gemeinden Hückelhoven gehört als "geborenes" Mitglied ebenfalls zum Pfarreirat.

Welche Aufgaben hat der Pfarreirat?

Laut Satzung beinahe unendlich viele: von der Jugendarbeit bis zur Gottesdienstfeier, vom Besuchsdienst bei Neuzugezogenen oder im Krankenhaus bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit. Über die einzelnen Arbeitsgebiete hinaus hält er Kontakt zur Kirchenverwaltung; z.B. nimmt an den Sitzungen des Kirchenvorstandes auch je ein Pfarreiratsmitglied teil.

Karikatur: Aufgaben des PGR

Alle diese Aufgaben können natürlich nicht in den 6 Sitzungen, die der Pfarreirat in jedem Jahr abhält, erledigt werden. Daher wurden folgende Sachausschüsse und Arbeitsgruppen gebildet, die sich auch außerhalb der Sitzungen mit Problemen und Aufgaben ihres Sachbereiches beschäftigen:

Bei Bedarf werden werden außerdem Arbeitsgruppen für einen begrenzten Zeitraum eingerichtet, z.B.:

Natürlich sind dies viel zu viele Aufgaben, um von 11 Personen alleine bewältigt zu werden. In der Praxis versucht der Pfarreirat daher, Menschen zum Mitmachen bei den jeweiligen Projekten zu bewegen. Ohne tatkräftige Unterstützung von Gemeindemitgliedern, die sich aktiv für ihre Gemeinde einsetzen, wären die Mitglieder des Pfarreirates restlos überlastet.

Interessieren Sie sich für eines dieser Themen?
Bitte: engagieren Sie sich!
Über Ihre Mitarbeit würde sich der Pfarreirat herzlich freuen!

 

Welche Bedeutung haben die Pfarreiräte für die Zukunft der Kirche?

Ich meine: eine sehr große. Vieles, was in den Gemeinden heute geschieht, ist mit dem Pfarreirat verbunden. Hier engagieren sich Frauen und Männer, die die lokalen und regionalen Verhältnisse gut kennen, mit den und für die Menschen vor Ort.


Die Zeichnung mit den Aufgaben des Pfarrgemeinde-/Pfarreirates stammt von Pfarrer Werner Tiki Küstenmacher und wurde dem Internet entnommen (Quelle unbekannt).